Ev. St. Johannis-Friedhof I

Allgemeines Ev. St. Johannis-Friedhof I:

Der Friedhof der evangelischen St. Johannis Gemeinde liegt hinter der von 1832 bis 1835 erbauten und von Karl Friedrich Schinkel entworfenen Kirche im Stadtteil Moabit in der Nähe des Tiergartens. Mit ca. 3000 Quadratmetern ist der St. Johannis-Friedhof I eine der kleinsten Begräbnisstätten in Berlin. Die erste Bestattung auf dem Friedhof fand im Jahre 1840 statt. Das gesamte aus Kirche und Friedhof bestehende Gelände steht als Gartendenkmal unter Denkmalschutz. (weiterlesen …)

Landeseigener Friedhof gegenüber dem Amtsgericht

Der landeseigene Friedhof gegenüber dem Amtsgericht liegt an der Wilsnacker Straße in Berlin Tiergarten. An dieser Stelle befindet sich eine bedeutende Kriegsgräberstätte vor allem für die Kriegsopfer. Einige Quellen nennen den Friedhof „landeseigener Begräbnisplatz“. Hier liegen wegen der Nähe zum Gefängnis Lehrter Strasse besonders viele Verstorbene aus diesem Milieu. (weiterlesen …)

Ld. Alter Garnison-Friedhof

Der alte Garnison Friedhof ist ein denkmalgeschützter ehemaliger Friedhof in Berlin im Stadtteil Mitte. (weiterlesen …)

Städtischer Friedhof Altglienicke

Der städtische Friedhof Altglienicke hat eine Fläche von 23.500 Quadratmetern und liegt im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Er wurde im Jahr 1910 von der evangelischen Gemeinde Niederschöneweide außerhalb des eigenen Ortskerns angelegt. Der Grund für diese Verlegung nach außen lag in den hohen Grundstückspreisen innerhalb des Orts. (weiterlesen …)

Friedhof Baumschulenweg

Der Friedhof Baumschulenweg ist ein landeseigener Friedhof. Er befindet sich im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Er umfasst eine Fläche von über 300.000 Quadratmeter und ist deshalb in zwei Teile untergliedert. Der erste Teil ist der sogenannte Alte Friedhof. Dieser befindet sich in der Kiefholzstraße 211. (weiterlesen …)

Friedhof Adlershof

Der Friedhof Adlershof befindet sich im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick und umfasst ein Areal von auf über 120.000 Quadratmetern. In den kommenden Jahren soll dieser Friedhof laut einem Beschluss aus dem Jahr 2008 jedoch um rund ein Drittel reduziert, dieser Vorgang dauert jedoch eine Zeit an, da die Ruhefrist von 30 Jahren beachtet werden muss. (weiterlesen …)

Friedhof Steglitz

Der Friedhof Steglitz befindet sich in der Bergstraße des gleichnamigen Berliner Bezirks Steglitz-Zehlendorf. Er wurde im Jahr 1874 angelegt und ein Jahr später eröffnet. Rund 30 Jahre darauf erhielt er dann eine eigene Friedhofskapelle, die jedoch im Rahmen der Kriegswirren zerstört und später nur in einer vereinfachten Form wiedererrichtet wurde. Neben der Kapelle befindet sich auf dem Gelände des Friedhofs Steglitz, dieses ist etwa 270.000 Quadratmeter groß, ein Wasserturm, der im Jahr 1919 nach den architektonischen Vorlagen von Heinrich Müller erbaut wurde. (weiterlesen …)

Neuer Zwölf-Apostel-Kirchhof

Der Neue Zwölf-Apostel-Kirchhof ist ebenso wie der Alte Zwölf-Apostel-Kirchhof ein Friedhof der evangelischen Gemeinde im Berliner Ortsteil Schöneberg. Er entstand Ende des 19. Jahrhunderts, da die Kapazität des damals bereits bestehenden Alten Zwölf-Apostel-Kirchhofs nicht mehr ausreichte und auch keine erneute Erweiterung des bestehenden Friedhofs möglich war. (weiterlesen …)

Friedhof Schöneberg III

Der Friedhof Schöneberg III ist ein städtischer Friedhof und befindet sich im Ortsteil Friedenau im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Heute wird der Friedhof oftmals aufgrund seiner Lage in der Stubenrauchstraße als Städtischer Friedhof Stubenrauchstraße bezeichnet . Zu seiner Gründung im Jahr 1881 trug er jedoch den Namen „Begräbnisplatz der Gemeinde Friedenau“. (weiterlesen …)

Friedhof Schöneberg I

Der Friedhof Schöneberg I befindet in der Eisackstraße im Berlin Bezirk Tempelhof-Schöneberg. Als einer der weniger Berliner Friedhöfe kann der im Jahr 1883 angelegt Friedhof im Laufe seiner Geschichte eine Flächenverminderung verzeichnen. Bei seiner Gründung war das Areal des Friedhofs Schöneberg I circa 45.000 Quadratmeter groß, heure umfasst die Ruhestätte nur noch eine Fläche von etwa 18.000 Quadratmetern. (weiterlesen …)