Friedhof Schöneberg II

Der Friedhof Schöneberg II ist eine landeseigene Ruhestätte, die sich in der Eythstraße im Berliner Bezirk Tempelhof-Schöneberg befindet. Aufgrund seiner wunderschönen und parkähnlichen Gestaltung zählt dieser Friedhof mit einer Fläche von rund 110.000 Quadratmeter zu den denkmalgeschützten Parkfriedhöfen.

Die Entstehungsgeschichte des Friedhofs Schöneberg II geht auf das Jahr 1908 zurück. Damals wurde dieser Friedhof in unmittelbarer Nähe zur Michaelkirche, diese befindet sich gegenüber vom Haupteingang des Friedhofs, angelegt. Neben diesem Haupteingang verfügt der Friedhof Schöneberg II aufgrund seiner vergleichsweise großen Ausdehnung über einen zweiten Nebeneingang, der in Alboinstraße liegt.

Auf dem Friedhof Schöneberg II wurden einige bekannte Berliner Persönlichkeiten, unter ihnen zum Beispiel die Schauspieler Gerd Duwner und Jan Hendriks, beigesetzt. Neben diesen bekannten Gräbern hat der Friedhof Schöneberg II seinen Besuchern noch mehr zu bieten.

So befindet sich beispielsweise auf dem Friedhof Schöneberg II eine unter Denkmalschutz stehende Kapelle, die nach einem Entwurf von Paul Egeling in den Jahren von 1910 bis 1912 entstand. Zudem gibt es auf diesem Friedhof aber auch noch ein Naturdenkmal, der sogenannte „Krumme Pfuhl“. Bei diesem handelt es sich um seltene eiszeitliche Toteislöcher, also um eine glaziale Rinne.

Besucheradresse:
Friedhof Schöneberg II
Eythstraße 1
12105 Berlin

Friedhofsverwaltung:
Reißeckstr. 14
12107 Berlin

Telefon 030/902 77-74 02

Tags:, ,