Datenschutz

günstige Beerdigung Berlin

Andacht - Bestattungen

Persönliche Beratung & Kontakt

Tag und Nacht

030 / 22 15 07 91

Bestatter für Beerdigung in Berlin

Erd Bestattungen

ab 1.565 €*

Feuer Bestattungen

ab 749 €*

See Bestattungen

ab 945 €*

Natur Bestattungen

ab 1.345 €*

Diamanten Bestattungen

ab 5.485 €*

Trauerfloristik online

Blumen zur Beerdigung

Bestattung Berlin

Andacht - Bestattungen
Ihr Bestatter in Berlin.

Wir führen Beisetzungen für Berlin & Brandenburg durch.

Kontakt

030 / 221 507 91

Sargfeier vor Einäscherung in Berlin

Sargfeier vor Einäscherung in Berlin

Unser Bestattungshaus kümmerte sich um alle Formalitäten im Rahmen der geplanten Feuerbestattung im Ausland und führte hier vor Ort die erste liebevolle Abschiednahme durch. Die Angehörigen hatten sich für eine Sargfeier in Berlin vor der Einäscherung entschieden, um den in der Hauptstadtregion lebenden Familienmitgliedern und langjährigen Freunden der verstorbenen Person in Deutschland einen feierlichen Rahmen für das letzte Lebewohl zu geben. Für die Abschiednahme wurde der einfache Einäscherungssarg im Trauerraum im Krematorium Ruhleben aufgestellt, mit weißem Samt bedeckt und einem üppigen Sarggesteck aus weißen Lilien, Levkojen und Rosen dekoriert. Ein großes Bild des verstorbenen Menschen, viele weitere Blumengebinde und sanfter Kerzenschein trugen ebenfalls zur feierlichen Atmosphäre bei. Die Familie hatte eine edle, dunkle Schmuckurne ausgewählt, diese stand vor dem Sarg. Während der Trauerfeier wurde ausgesuchte Musik im Hintergrund abgespielt, so dass die anwesende Trauergemeinde ungestört vom Verstorbenen Abschied nehmen konnte. Im Anschluss an die sehr emotionale Sargfeier wurde der Sarg mit dem Verstorbenen zur Einäscherung gebracht. Nach der Einäscherung wurde die Urne ins Heimatland des Verstorbenen geschickt. Dort wird die Urnenbeisetzung im Kreise der Familie stattfinden. Sargfeier – was ist das? Eine Sargfeier vor einer Einäscherung ist eine würdevolle Möglichkeit der feierlichen Abschiednahme im Vorfeld einer Einäscherung. Eine solche Abschiednahme führen wir auf Wunsch hier in Berlin zum Beispiel vor einer späteren Seebestattung in der Ostsee oder Nordsee durch, bei der womöglich nicht alle Angehörigen und Freunde dabei sein können. Andere Familien entscheiden sich für eine Sargfeier, weil sie sich die Verabschiedung am Sarg wünschen und sich so dem Verstorbenen einfach näher fühlen als bei der späteren Feuerbestattung. Und nicht zuletzt können bei einer Sargfeier hier lebende Angehörige, Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte angemessen Abschied nehmen, wenn die Bestattung der Urne später weit entfernt oder sogar im Ausland stattfindet. Das Krematorium Ruhleben Das Krematorium Ruhleben liegt inmitten des Friedhofs Ruhleben. Der weitläufige, parkähnliche Friedhof bietet eine Vielzahl wunderschöner Grabstellen, unter anderem Wahlgrabstellen und Reihenstellen für Urne oder Sarg, Gemeinschaftsanlagen, Treuhand-Stellen im Memoriam-Garten, Stellen für die Baumbestattung und Grabplätze auf einem buddhistischen und einem muslimischen Grabfeld. Das Krematorium verfügt in seinem modernen, funktionellen Gebäude über zwei ausgestattete Feierhallen für die Durchführung würdevoller Trauerfeiern und einen Raum für die kurze, stille Abschiednahme im kleinen Kreis. Vorhallen, Warteräume und getrennte Ein- und Ausgänge sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Trauerfeiern. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Friedhof Ruhleben und das Krematorium Ruhleben gut erreichbar. Die Busse der Buslinie Bus M45 fahren die Haltestelle „Krematorium Ruhleben“ an. Von hier sind es circa 500m bis zu den Feierhallen im Krematorium. Wer mit dem Auto anreist, findet in der Regel gut direkt am Haupteingang des Friedhofs einen Parkplatz auf dem Parkplatz „Olympiastadion“. Haupteingang: Am Hain 1 13597 Berlin...
weiterlesen
russische Beerdigung Berlin

Russisch-Orthodoxe Beerdigung auf dem Friedhof Eythstraße

Diese russisch-orthodoxe Beerdigung auf dem Friedhof Eythstraße in Berlin Schöneberg führten wir als vertrauenswürdiges Bestattungsunternehmen durch. Wie bei einer russischen Beerdigung üblich, handelte es sich um eine Sargbestattung mit vielen wunderschönen Blumenkränzen. Auch der dunkle Sarg selbst wurde mit einer üppigen Sargdecke aus Rosen in Weiß, Rot und Rosa bedeckt. Die Trauerfeier wurde von einem russischen Pfarrer in russischer Sprache gehalten. Begleitende oder ergänzende Musik ist bei einer russisch-orthodoxen Beerdigung nicht üblich. Nach der halbstündigen Totenmesse in der Kapelle des Friedhofs wurde der Sarg von den Sargträgern hinausgetragen und auf den bereitstehenden Transportwagen gestellt. Dem Sarg folgte langsam die große anteilnehmende Trauergesellschaft. Die würdevolle Beerdigung fand auf einer Wahlgrabstelle des Friedhofs statt. Am Grab erfolgte nach der Senkung und des abschließenden Abschlusses durch den Priester die feierliche Abschiednahme durch die Angehörigen und die anderen Trauergäste. Direkt am Tag der Beerdigung wurde ein sogenanntes Übergangskreuz aus Holz am Grab aufgestellt. Dieses wird ein Jahr nach der Beerdigung gegen ein dauerhaftes Kreuz oder einen Grabstein ausgetauscht. Friedhof Schöneberg II - Eythstraße Dieser große und wunderbar grüne Friedhof befindet sich mitten in Berlin Schöneberg und bietet schöne Grabstellen in unterschiedlichen Abteilungen für Urnen und Sargbeerdigungen. Die denkmalgeschützte Friedhofskapelle mit dunklem Holzsitzbänken ist sehr angemessener Rahmen für Trauerfeiern und auch stille Abschiede....
weiterlesen
FH-Eythstr Bestatter in Berlin Schöneberg

Friedhof Eythstraße: Beerdigung im Urnenfach mit Pfarrerfeier und Blumenschmuck

Auf dem Friedhof in der Eythstraße führten wir als Bestatter eine Beerdigung im Urnenfach mit Pfarrerfeier durch. Die Familie hatte eine edle antik wirkende Schmuckurne ausgewählt, die für die Aufstellung während der Trauerfeier von einem Hintergesteck aus gelben und weißen Rosen geschmückt wurde. Durch die Feier in der Friedhofskapelle leitete der Pfarrer und ein Organist begleitete die feierliche Verabschiedung mit Musik. Im Anschluss an die würdevolle Gedenkfeier wurde die Urne zur ausgewählten Beisatzstelle in einer Urnenwand getragen und beigesetzt. Landeseigener Friedhof Schöneberg II Der Friedhof in der Eythstraße in Schöneberg ist ein wunderschön grüner Landschaftsfriedhof, der über einen großen und alten Baumbestand verfügt. Inmitten des Friedhofgeländes liegt das Naturdenkmal "Krummer Pfuhl", ein Toteisloch. Die sehr gut erhaltene, denkmalgeschützte Jugendstil-Friedhofskapelle mit ihren hohen, beeindruckenden Räumen ist ein würdiger Rahmen für Trauerfeiern und stille Abschiede bei Beerdigungen. Außerhalb von Corona-Einschränkungen finden hier bis zu 70 Trauergäste Platz. Für musikalische Begleitung von Feierlichkeiten kann die Orgel der Kapelle Verwendung finden. Wir organisieren hier als Bestatter Sarg- und Urnenbeisetzungen. Neben den Wahlgrabstellen ist hier die Beerdigung in Erd- oder Urnengemeinschaften möglich, außerdem sind als besondere und ebenfalls pflegefreie Grabstellen Urnenfächer in der Urnenwand wählbar. Der landeseigene Friedhof Eythstraße befindet sich zwischen Eythstraße, Domnauer Straße, Alboinplatz/ -straße und Arnulfstraße. An der Eythstraße liegt der Haupteinang, ein weiterer Zugang ist an der Alboinstraße vorhanden. Die Anfahrt kann sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgen, denn die Busse der Linie 106 halten an der Haltestelle "Bessemerstraße" direkt gegenüber vom Haupteingang. Bei der Anreise mit dem eigenen Fahrzeug muss etwas Zeit für die Parkplatzsuche eingeplant werden, denn das Abstellen des Autos muss an den Straßen um den Friedhof herum erfolgen. Anschrift Eythstraße 1 – 25 12105 Berlin In der Nähe: Vivantes Auguste-Viktoria Klinikum AVK an der Rubensstraße Vivantes Wenckebach Klinikum an der Wenckebachstraße St. Matthias Friedhof Landeseigener Friedhof Steglitz  ...
weiterlesen
Grabschmuck

Trauergestecke und Grabgestecke im Winter

Auch in der kalten Jahreszeit müssen sich Menschen von lieben Familienmitgliedern oder Freunden für immer verabschieden, wenn deren Zeit gekommen ist. Trotz kalter Temperaturen und Frost sind wunderschöne frische Blumen ein wahrhaftiger Abschiedsgruß, auf den auch in Herbst und Winter nicht verzichtet werden muss. Grabschmuck zu Totensonntag und Allerseelen Der Totensonntag oder Ewigkeitssonntag fällt auf den Sonntag vor dem ersten Advent. An diesem evangelischen Feiertag wird der Verstorbenen gedacht und die Hoffnung an die Auferstehung und das ewige Leben gefeiert. Zusätzlich besteht ein Tanzverbot. Das katholische Pendant ist Allerseelen, welches immer am 2. November direkt am Tag nach Allerheiligen begangen wird. Auch dieser Tag wird für die liebevolle Erinnerung der Verstorbenen genutzt. Beide Feiertage dienen dem Gedenken an verstorbene Familienmitglieder und Freunde. Üblicherweise wird an diesem Gedenktag auf der Grabstelle ein Gedenklicht entzündet und ein Blumenschmuck zur Grabdekoration abgelegt. Die typischen Grabgestecke zeigen einen überwiegenden Anteil an Grün- und Brauntönen, was auf der Grabstelle besonders ohne Schnee etwas trostlos wirken kann. Freundlicher wirken da echte Schnittblumen in lebendigen Formen und Farben. Blumen für Blumengestecke in Herbst und Winter In der kalten Jahreszeit kann man sich durchaus auch frische Blumen als Kranz oder Herzgesteck für die Grabdekoration trauen. Es gibt Blumen, die in Sträußen und Gestecken auf dem Grab auch bei niedrigen Temperaturen und Nachtfrost lange schön bleiben. Bei Frost und Kälte bleiben zum Beispiel Nelken und Chrysanthemen lange schön. Auch Rosen, die edlen Blumen, sind auf einem Wintergrab eine auffallende und widerstandsfähige Dekoration. Diese drei Blumensorten sind in vielen verschiedenen Farben erhältlich, so dass zum Beispiel die Lieblingsfarbe des verstorbenen Familinmitgliedes oder Freundes berücksichtigung finden kann. Eine grüne Unterlage und die Ergänzung mit Zweigen und Beeren  sind möglich. Gut geeignete Schnittblumen als Strauß oder in Gestecken: Nelken Rosen Chrysanthemen Grabkerze / Gedenklicht Gedenklichter sind in der einfachsten Form als Wachskerze mit einer Kunststoffhülle in Rot oder Weiß erhältlich. Empfehlenswert sind wiederverwendbare und nachhaltige hübsche Grabkerzen aus Glas. Wichtig ist beim Gedenklicht ein Wetterschutz, das ist die kleine Abdeckung oben. So erhält das Kerzenlicht Sauerstoff, ist aber vor Regen, Wind oder Schnee geschützt. Inzwischen sind auch zunehmend elektrische Gedenkkerzen zu sehen. Jeder Angehörige sollte sich natürlich auch später die Zeit für die Entsorgung nehmen, wenn das Gedenklicht leergebrannt ist....
weiterlesen
Feuerbestattung in Berlin Tempelhof

Würdevolle Feuerbestattung in Urnengemeinschaftsanlage

Als Bestatter in Berlin Tempelhof organisierten wir eine würdevolle Feuerbestattung auf dem neuen St. Michael Friedhof in der Gottlieb-Dunkel-Straße. In der Kapelle des Gottesackers nahm die Trauergemeinde feierlich Abschied von der verstorbenen Person. Zur Trauerfeier wurde die ausgewählte grünglänzende Schmuckurne mit einem freundlichen Urnennebengesteck vor dem Altar aufgestellt. Die Beisetzung erfolgte in einer Urnengemeinschaftsanlage des Friedhofes. Der neue St. Michael Friedhof Der römisch-katholische St.-Michael-Kirchhof wurde 1867 eröffnet. Das langgestreckte, schmale Areal ist etwas mehr als 5 Hektar groß und wird vollständig von einer langen Mittelallee durchzogen. Der Friedhof dehnt sich entlang der Gradestraße aus. Der Haupteingang befindet sich an der Stirnseite zur Gottlieb-Dunkel-Straße hin, direkt gegenüber des Tempelhofer Parkfriedhofes. Bekannte Persönlichkeiten wie Otto Rosenberg, der Vorsitzende der Berlin-Brandenburger Sinti- und Roma-Union oder Günter Dach, Stadtältester von Berlin, wurden hier beigesetzt. Auf diesem Friedhofsgelände führen wir als Bestattungsunternehmen Erdbestattungen auf diesen Grabstellenarten durch: im Wahlgrab auf einer Reihenstelle unter Rasen Eine Urnenbestattung ist im Wahlgrab, auf einer Reihenstelle oder in einer Urnengemeinschaftsanlage möglich. Verwaltung Kirchhofsverwaltung: Gottlieb-Dunkel-Straße 29 12099 Berlin – Tempelhof Tel.: +49 (0) 30 – 703 24 33...
weiterlesen
Bestatter ALt Mariendorf

Feuerbestattung auf dem ev. Friedhof Mariendorf II

Als Bestatter in Berlin Tempelhof begleiteten wir eine Feuerbestattung auf dem evangelischen Friedhof Mariendorf II. Die feierliche Abschiednahme vor der Beisetzung fand in der Kapelle des Friedhofes statt. Eine Rednerin sprach dabei ehrende und berührende Worte der Erinnerung und ausgewählte Musikstücke ergänzten die Gedenkfeier. Während der Trauerfeier erfolgte die Aufstellung der samtweißen Schmuckurne mit dem handgezeichneten zarten Gingko-Motiv vor einem sommerlichen Blumengesteckmit Sonnenblumen und Rosen. Kirchhof II der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Mariendorf Der verkehrsgünstig gelegene Friedhof wurde 1884 eröffnet. Die beeindruckende, neugotische Friedhofskapelle aus rotem Backstein mit weißen Blendflächen konnte ab 1906 genutzt werden. Die helle freundliche Feierhalle in der Kapelle ist mit Sitzbänken aus Holz ausgestattet. Auf dem wunderbar grünen und gepflegten Friedhof laden lange Baum-Alleen zum Spazieren gehen ein. Das Gelände des Kirchhofes ist ca. 4,5 Hektar groß und verfügt neben alten Wandgräbern auch über ein Ehrenfeld für die Gefallenen des 1. und 2. Weltkrieges. Auf diesem Friedhof können wir als Bestatter Bestattungen auf diesen Grabstellen anbieten: Erdwahlstelle Urnenwahlstelle für 2 bis 4 Urnen Erdreihenstelle Grabstelle in Erdgemeinschaft Grabstelle in Urnengemeinschaft Urnenfach in Urnen-Stele Blumen zur Bestattung Wir beschäftigen eigene Floristen, die über viele Jahre Erfahrung und viel Liebe für den Blumenschmuck zur Beerdigung verfügen. Gern fertigen sie auf Kundenwunsch angemessene Trauerfloristik zu bezahlbaren Preisen. Für einen Einblick in die Arbeit unserer Floristen können Sie hier klicken: Blumen zur Beerdigung. Anschrift Kirchhof II der evangelischen Kirchengemeinde Alt-Mariendorf (Kirchhof Mariendorf II oder auch Evangelischer Kirchhof Friedenstraße) Friedenstr. 12 - 14 12107 Berlin–Tempelhof Tel: 030/ 30 36 37 30 Lage Das Friedhofsareal befindet sich in der unmittelbaren Nähe zum U-Bahnhof Alt-Mariendorf an der Friedensstraße. Am U-Bahnhof Alt-Mariendorf hält die U6, aber auch die Buslinien 179,M76,X76,181,M77,277,N6 und N77. Besucher, die mit dem eigenen Auto kommen, können die eigenen Parkplätze des Friedhofes nutzen. Die Anfahrt wird über die B96/ Mariendorfer Damm oder die B101/ Großbeerenstraße empfohlen. In der Nähe Seniorenwohnanlage Rosenhof Mariendorf direkt an der Trabrennbahn DRK-Klinik Mariendorf Heidefriedhof...
weiterlesen