Urnenbestattung auf dem Friedhof Berlin Wilmersdorf

In der vergangenen Woche führten wir eine Trauerfeier mit anschließender Beisetzung auf dem traditionsreichen, städtischen Friedhof Berlin Wilmersdorf im Berliner Ortsteil Wilmersdorf durch. (weiterlesen …)

Friedhof Wilmersdorf

Der Friedhof Wilmersdorf befindet sich, wie bereits der Name vermuten lässt, im Berliner Ortsteil Wilmersdorf. Er wurde in den Jahren 188586 angelegt, und seit seiner Eröffnung mehrmals erweitert. Inzwischen umfasst er ein Areal von 100.000 Quadratmetern und besitzt als einer von weniger Berliner Friedhöfen ein eigenes Krematorium. (weiterlesen …)

Friedhof Grunewald

Der Friedhof Grunewald entstand in den Jahren 1891/92 in der gleichnamigen Villenkolonie. Heute wie schon damals ist und war der im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf liegende Friedhof von Bahngleisen eingeschlossen und somit von der Außenwelt weitgehend abgeschirmt. Diese isolierte Lage führte dazu, dass dieser Friedhof im Volksmund den Beinamen Toteninsel bekam. Nichtsdestotrotz ist dieser Friedhof einer der schönsten der Stadt Berlin, sodass er als Gartendenkmal geschützt ist. (weiterlesen …)

Evangelischer Friedhof Alt-Schmargendorf

Der evangelischer Friedhof Alt-Schmargendorf befindet sich auf dem Areal beziehungsweise am Rande des Areals vom landeseigenen Friedhof Schmargendorf im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Er wird von der evangelischen Kirchengemeinde Schmargendorf verwaltet und ist mit einer Fläche von weniger als 2.000 Quadratmetern einer der kleinsten Friedhöfe in der Region von Berlin. (weiterlesen …)

Luisen-Friedhof I

Der Luisen-Friedhof I wurde im Jahr 1815 von der evangelischen Luisen-Gemeine angelegt. Mit einem Alter von rund 200 Jahren sowie einer Fläche von gerade einmal 13.321 Quadratmetern ist dieser Friedhof der älteste und kleinste Friedhof dieser Kirchgemeinde. (weiterlesen …)

Kaiser Wilhelm Gedächtnis Friedhof

Der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof ist ein evangelischer Alleequartierfriedhof. Er liegt im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf und steht unter Denkmalschutz. Mit einer Größe von rund 37.000 Quadratmetern befindet es sich in direkter Nähe zum ebenfalls evangelischen Luisen-Friedhof III, der jedoch rund dreimal so groß ist. Neben dieser Nähe verbindet diese beiden Friedhöfe jedoch auch eine gemeinsame Geschichte, da das Friedhofsareal der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Gemeinde einst ein Geschenk der Luisengemeinde darstellte. Auch die Eröffnung dieser beiden Friedhöfe fand relativ zeitnah statt, da der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Friedhof bereits im 1896, also nur 5 Jahre nach dem Luisen-Friedhof III, eröffnet wurde. (weiterlesen …)