Friedhof Grunewald

Der Friedhof Grunewald entstand in den Jahren 1891/92 in der gleichnamigen Villenkolonie. Heute wie schon damals ist und war der im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf liegende Friedhof von Bahngleisen eingeschlossen und somit von der Außenwelt weitgehend abgeschirmt. Diese isolierte Lage führte dazu, dass dieser Friedhof im Volksmund den Beinamen Toteninsel bekam. Nichtsdestotrotz ist dieser Friedhof einer der schönsten der Stadt Berlin, sodass er als Gartendenkmal geschützt ist. (weiterlesen …)