Friedhof Baumschulenweg

Der Friedhof Baumschulenweg ist ein landeseigener Friedhof. Er befindet sich im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Er umfasst eine Fläche von über 300.000 Quadratmeter und ist deshalb in zwei Teile untergliedert. Der erste Teil ist der sogenannte Alte Friedhof. Dieser befindet sich in der Kiefholzstraße 211. (weiterlesen …)

Friedhof Wilmersdorf

Der Friedhof Wilmersdorf befindet sich, wie bereits der Name vermuten lässt, im Berliner Ortsteil Wilmersdorf. Er wurde in den Jahren 188586 angelegt, und seit seiner Eröffnung mehrmals erweitert. Inzwischen umfasst er ein Areal von 100.000 Quadratmetern und besitzt als einer von weniger Berliner Friedhöfen ein eigenes Krematorium. (weiterlesen …)

Urnenfriedhof Seestraße

Der Urnenfriedhof Seestraße ist ein landeseigener Friedhof für Urnenbeisetzungen. Sein Namen verdankt er seiner Lage in der Seestraße 92-93. Diese liegt im Bezirk Berlin Mitte im Ortsteil Wedding. Der Urnenfriedhof Seestraße, er befindet sich in unmittelbarer Nähe zum St.-Philippus-Apostel-Kirchhof, ist reichlich 50.000 Quadratmeter groß und ist seit dem Jahr 1906 städtisches Eigentum. (weiterlesen …)

Friedhof Ruhleben

Der Friedhof Ruhleben ist ein Parkfriedhof im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wimersdorf, Ortsteil Westend, und umfasst ein Areal von circa 130.000 Quadratmetern. Er wurde im Jahr 1952 auf einem ehemaligen militärischen Gelände eröffnet und im Jahr 1975 um ein Krematorium erweitert. Dabei wurde das Krematorium sehr großzügig gestaltet, es hat beispielsweise zwei Untergeschosse, sodass auch im Fall einer Epidemie oder einer Katastrophe genügend Fläche vorhanden ist. (weiterlesen …)