St.-Annen-Kirchhof

Der St.-Annen-Kirchhof ist ein evangelischer Friedhof, der sich im Berliner Ortsteil Dahlem befindet. Mit einer Größe von gerade einmal rund 2.200 Quadratmetern ist der bereits im 13. Jahrhundert gegründete Friedhof eine der kleinsten und ältesten Ruhestätte in Berlin. Trotz der vergleichsweise geringen Kapazität werden auch noch heute Verstorbene auf den St.-Annen-Kirchhof beigesetzt.

Aus diesem Grund beheimatet dieser kleine Friedhof die letzte Ruhestätte von vielen bekannten Berliner Persönlichkeiten aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert. Neben Künstlern, Theologen und Historikern sind auf diesem Friedhof auch bekannte Richter und Juristen beigesetzt. So ruht beispielsweise auch der im Jahr 1992 verstorbene Martin Hirsch, einst Richter am Bundesverfassungsgericht, auf diesen Friedhof.

Direkt auf dem Gelände des St.-Annen-Kirchhofs befindet sich auch die evangelische St.-Annen-Kirche. Diese stand selbst einmal im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und diente im Jahr 1968 als Filmkulisse für einen Edgar-Wallace-Film. Dieser trug den Titel Im Banne des Unheimlichen.

Angrenzend an den St.-Annen-Kirchhof befindet sich der etwas tiefer gelegene, aber direkt mit dem evangelischen Friedhof verbundene, städtische Friedhof Dahlem. Dieser wurde aufgrund des nötigen Bedarfs bereits Anfang des 20. Jahrhunderts errichtet und ist etwa 5-mal so groß wie der St.-Annen-Kirchhof.

Besucheradresse
Ev. Dahlemer St. Annen-Friedhof
Königin-Luise -Straße 55
4195 Berlin

Tägliche Öffnungszeiten
Januar bis Februar 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr
März bis April 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Mai bis August 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr
September bis Oktober 7.00 Uhr bis 18.00 Uhr
November bis Dezember 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Verwaltung
Thielallee 1 + 3
14195 Berlin
Telefon 030 841 705-0

Tags:, , , ,