Parkfriedhof Marzahn

Der Parkfriedhof Marzahn liegt im gleichnamigen Ortsteil im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Mit einer Fläche von rund 235.000 Quadratmetern gehört dieser im Jahr 1909 Friedhof zu den größeren aber auch jüngeren Friedhöfen der Stadt Berlin. Einst als Armenfriedhof angelegt, weist dieser Friedhof kaum kunstvoll gestalte Grabstätten aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auf.

Dafür befinden sich aber diesem Friedhof eine Vielzahl von Grabstätten Gefallener und Verfolgter aus dem 1. und 2. Weltkrieg. Dementsprechend sind auf dem Parkfriedhof Marzahn auch viele Gedenksteine zu finden. Neben diesen vielen Gedenksteinen befindet sich auf dem Gelände des Parkfriedhofs Marzahn auch eine Feierhalle aus dem Jahr 1911.

Trotz seines Ursprungs als Armenfriedhof ist dieser landeseigene als Gartendenkmal eingestufte Friedhof inzwischen bei vielen Berliner Bürgern sehr beliebt. Durch seine parkähnliche Gestaltung mit einer reichhaltigen Vegetation sowie der Möglichkeit der pflegefreien Bestattung und der anonymen beziehungsweise halbanonymen Urnenbeisetzung, hier erfolgt die Nennung der Verstorbenen ortsnah zu den Grabstellen, ist diese Ruhestätte gerade bei Menschen ohne Angehörige in Berlin sehr beliebt. Promiente Berliner Bürger haben sich jedoch kaum auf diesen Friedhof beisetzen lassen, was den Charme dieser Ruhestätte trotzdem nicht mindert.

Besucheradresse:
Ld. Parkfriedhof
Marzahn Wiesenburger Weg 10
12681 Berlin

Tägliche Öffnungszeiten:
Januar bis April 8.00 – 18.00 Uhr
Mai bis September 7.00 – 21.00 Uhr
Oktober bis Dezember 8.00 – 18.00 Uhr

Tags:, , ,