Waldfriedhof Grünau

Der Waldfriedhof Grünau liegt im Ortsteil Grünau im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick. Mit einer Fläche von etwa 27.500 Quadratmetern, auf der sich auch eine sehr kleine Feierhalle befindet, ist dieser Berliner Friedhof vergleichsweise groß und verfügt deshalb neben dem Haupteingang, dieser befindet sich in der Rabindranath-Tagore-Straße, über einen weiteren Eingang in der Nähe vom Kablower Weg.

Als Waldfriedhof zeichnet sich der in den Jahren 1920 und 1921 angelegte Friedhof durch seinen hohen Baumbestand aus. Vor allem Linden sind im Waldfriedhof Grünau zu finden. So säumt beispielsweise eine Mittelallee die zentrale Achse des Friedhofs. Fast parallel zu dieser Achse verläuft auch eine Mauer, die an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs erinnert und auch ein Kriegerdenkmal enthält.

Zudem können Besucher aber auch auf kleinen Gedenksteinen an der Außenseite des Friedhofs die Namen von Gefallenen des 2. Weltkriegs lesen. Im Innenbereich des Friedhofs wird der Besucher bei einem genaueren Betrachten der Grabinschriften aber auch den einen oder anderen bekannten Namen entdecken. So ruhen beispielsweise die DDR-Politker Friedrich Dickel, er war der DDR-Innenminister in Zeit von 1963 bis 1989, sowie Dr. Hans-Joachim Hoffmann, er von 1973 bis 1989 in der DDR der amtierende Kulturminister, auf diesem Friedhof.

Besucheradresse:
Ld. Waldfriedhof Grünau
Rabindranath-Tagore-Str. 18-20
12527 Berlin

Verwaltung:

Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
Amt für Umwelt und Natur
Postfach 910240
12414 Berlin

Telefon: 030 90297-5983

Tags:, , , ,